Azubis in Wort und Bild

08.07.2019Projekt "News to use" - von Jannik Budy und Daniel Lobkov

Das ZeiLe Projekt „News to use“

Im zweiten Ausbildungsjahr haben Auszubildende der Stadt Wetzlar die Möglichkeit am Projekt Zeile/News to use teilzunehmen.

Bei diesem Projekt bekommen die teilnehmenden Azubis ein Jahr lang die Tageszeitung (für Wetzlar die Wetzlarer Neue Zeitung) in Papierform als auch online im Web und in der App kostenlos gestellt.

Hierbei geht es um eine Studie der Universität Koblenz-Landau welche herausfinden möchte, ob Zeitung lesen die Allgemeinbildung fördert.

Bevor das Projekt begann gab es eine Infoveranstaltung bei dem Standort der WNZ. Hierbei wurde der komplette Ablauf sorgfältig besprochen, sowie einer Rundführung durch die Produktion, in der die Zeitungen hergestellt werden, unternommen.

Das Projekt besteht aus zwei Kompetenz- sowie mehreren Monatstests. Die Kompetenztests sind am Anfang und am Ende des Projektes auszufüllen und dienen zum Vergleich. Diese bestehen aus Fragen zum Allgemeinwissen, politischen-, geschichtlichen Themen und einigen Stellungnahmen zu verschiedenen Aussagen.

Die monatlichen Tests befassen sich mit den aktuellen Zeitungsthemen.

Die Tests können online oder schriftlich ausgefüllt, an das Projektteam geschickt werden. Das Team wertet diese aus und sendet mit dem nächsten Monatstest auch die Lösungen für den vorherigen mit.

Gegen Ende des Projektes führt man ein Interview mit dem Oberbürgermeister Wagner durch. Hierbei darf man sich die Fragen selbst zu aktuellen politischen, unpolitischen, privaten oder allgemeinen Themen ausdenken und stellen. Die Fragen, welche zu veröffentlichen sind werden von den Reportern rausgesucht und ein paar Wochen später in der Zeitung veröffentlicht. Am Ende des Projektes gibt es noch ein Fotoshooting. Das Foto erscheint anschließend in der Zeitung zusammen mit einem Text, indem man sich für das Projekt bedankt.

Für uns war das Projekt eine tolle Erfahrung. Durch das regelmäßige Zeitungslesen war ich über alle interessanten Themen der Zeitung bestens informiert und auf dem aktuellen Stand. Auf der Arbeit, in der Schule und privat war dies hilfreich um mit den Kollegen schneller ins Gespräch zu kommen. Es erleichterte auch den Umgang mit den Bürgern,da man wärend man ihre Anliegen bearbeitet hat, Die Zeit überbrücken konnte. Durch den Onlinezugang war die Zeitung immer griffbereit. So konnte diese auch bei Bus-/Bahnfahrten oder in der Mittagspause überall ohne Probleme gelesen werden.

Uns war vorher nicht bewusst, wie interessant Zeitung lesen sein kann und wieviel spaß dies macht. Daher können wir das nur weiterempfehlen und vor allem an die Leute, welche wie wir noch nie Zeitung gelesen hatten.




Bilder:

< Zurück